Filterzellen u. Z-Line Filter

Filterzellen und Z-Line-Filter G2 (EU2) - F6 (EU6)

Anwendung

Zur Vor- und Feinstaubfiltration in
Lufttechnischen Anlagen und Geräten aller Art
Klima- und Lackieranlagen
Ansaugbereich von Kompressoren

Materialeigenschaften Ausführungen
Geprüft nach EN779
Brandschutz: Selbsterlöschend nach DIN 53438, F1
Feuchtigkeitsbeständig bis 100% r. F.
Temperaturbeständig  G2 - F9 bis 80°C

  • Alle handelsüblichen Standardgrößen
  • Jede Sondergröße
  • Rahmen: Karton, verz. Stahlblech, Aluminium, Edelstahl
  • Mit geschäumter Hygiene-Dichtung auf Wunsch.

Filterzellen:

Standardgrößen mit gestanztem Vollpapprahmen und Glasfasermedium. Die Fasern sind mit einem Bindemittel benetzt, um eine höhere Standzeit und bessere Abscheidung zu erzielen. Als Alternative werden Filterzellen auch mit Kunstfasermedium geliefert.
Filterzellen zeichnen sich besonders durch großes Staubspeichervermögen und somit lange Standzeit  bei niedrigem Druckverlust aus. Das einfache Handling bei Wartung der Anlagen / Geräte macht diese Filter besonders bedienerfreundlich.

Z-Line:

Standardgrößen mit gestanztem Vollpapprahmen, hochwertigem zick-zack gefaltetem Vlies und zusätzlicher reinluftseitiger Versteifung durch ein weitmaschiges Metallstützgitter.§ Güteklasse G4 (EU4) / Standard , eigensteif, ohne reinluftseitiges Metallstützgitter, daher voll veraschbar.
Z-Line-Filter bieten durch ihre tiefe Faltung eine höhere Filterfläche als Filterzellen. Je nach gewünschter Einbautiefe und Filterleistung sind sie einstufig (durchgehende Faltung) oder zweistufig (Kombination 2/3 Faltung, 1/3 haftaktive Glasfasermatte) erhältlich.

Z-Line-Plus/ G4 zeichnen sich durch die doppelte Filterfläche und höhere Standzeiten gegenüber der Standardausführung aus. Damit ist der Filter, der ebenfalls voll veraschbar und eigensteif ist, in Bereichen einsetzbar, in denen mit höheren Volumenströmen gearbeitet wird.